Content

Virtuelles Theater aus...

DETAILSUCHE

Zeitraum eingrenzen

von: . .

bis: . .

  • So.
  • 29.03.20
  • 20:00 Uhr
Veranstaltungsbild

Virtuelles Theater aus Hamburg - jetzt zu sehen


Schauspiel von und mit Gilla Cremer. In Zeiten der Coronakrise schicken die Hamburger Kammerspiele und Gilla Cremer diesen Theatergruß zum Anschauen online in die Welt. Viel Vergnügen! Dieses Theaterstück spielte bereits live auf der Nienburger Theaterbühne mit großem Erfolg (Januar 2016, im Abo 4).

Wir danken der Künstlerin und den Hamburger Kammerspielen, die unseren Zuschauer*innen als Trostprogramm einen virtuellen Theaterabend schenken:Die Eltern sind gestorben, das Haus ist verkauft. Nun muss es nur noch ausgeräumt werden, komplett. Eine Woche hat Tochter Agnes dafür. "Die Dinge meiner Eltern" nehmen sie mit auf eine Zeitreise, sie öffnen den Blick hinter die Fassade der Familie, auf die ungelebten Träume ihrer Mutter, auf Verborgenes, Vergessenes, Verdrängtes. Und stellen die Frage: Was ist das eigentlich - unser eigenes Leben? Gilla Cremers Theaterstück zieht die Zuschauer in ihren Bann mit und lässt ihnen gleichzeitig Raum für die Suche nach ihren eigenen Wahrheiten.Jetzt anschauen: Die Dinge meiner Eltern(Dauer: ca. 100 Minuten)Zum Archiv des Nienburger Theaters:Die Dinge meiner Eltern (2016)Foto: Gilla Cremer